Zeit

E-Lifestore24.com

-Mehr Zeit für die schönen Dinge-

-Lernen, umsetzen und Ziele erreichen-

Wie Sie Ihre Ziele erreichen

SMART ist ein englisches Akronym, das einen Rahmen für eine effektive Zielsetzung bietet. Es steht für die fünf Merkmale, die Ihre Ziele haben sollten. Sie sollten spezifisch, messbar, erreichbar, relevant und zeitgebunden sein.
Die SMART-Methode ist eine der beliebtesten und effektivsten Methoden, um realistische und erreichbare Ziele zu schaffen. Vielleicht führen Sie ein Unternehmen mit 100 Mitarbeitern, vielleicht sind Sie ein Kleinunternehmer oder vielleicht wollen Sie einfach nur ein paar Kilo abnehmen. Ganz gleich, wer Sie sind oder was Sie erreichen wollen, wenn Sie lernen, SMART-Ziele zu setzen, werden Sie Ihre Erfolgschancen signifikant erhöhen.

Spezifizieren Sie Ihre Ziele (S)

Entscheiden Sie, was Sie wollen. Der erste Schritt bei jedem Ziel ist die Entscheidung, was Sie tatsächlich erreichen wollen. An diesem Punkt ist es in Ordnung, allgemein zu bleiben.

Egal, ob Ihr Ziel lang- oder kurzfristig ist, die meisten Menschen beginnen mit einer sehr allgemeinen Vorstellung davon, was sie wollen. Sie gehen vom Allgemeinen zum Speziellen über, indem Sie Details hinzufügen und Ihre Richtlinien definieren.

Vielleicht ist Ihr erstes Ziel zum Beispiel, gesünder zu werden. Wenn Sie das wissen, dann ist dies Ihre Grundlage für die Schaffung eines spezifischeren Ziels.

Werden Sie spezifisch. „Spezifisch“ ist das „S“ in SMART. Sie haben eine viel bessere Chance, ein spezifisches Ziel zu erreichen als ein sehr allgemeines.

Ihre Aufgabe an diesem Punkt ist es also, Ihre Gedanken um das Ziel genauer zu definieren.

Das bedeutet im Wesentlichen, dass Sie Ihre Richtlinien definieren müssen. Wenn wir uns das Beispiel aus dem vorherigen Schritt ansehen, würden Sie sich fragen, was „gesünder“ für Sie bedeutet?
– Bedeutet es, mehr Sport zu treiben?
– Mit dem Rauchen aufzuhören?
– Gewicht zu verlieren?
– Gesunde Nahrung zu essen?

All diese Dinge gehören zu einem gesunden Lebensstil, und es liegt an Ihnen, zu entscheiden, was Sie tatsächlich tun wollen.

Das Ziel muss klar definiert sein. Definierte Werte wie: „Ich werde zweimal pro Woche ins Training gehen“ können helfen. Unklare Ziele wie: „…bis ich mich besser fühle“ oder „…bis ich besser aussehe“ sind nicht hilfreich, um ein Ziel zu erreichen. Setzen Sie sich ein Ziel, das messbar ist, wie: 

Nehmen Sie (X) Kilo Gewicht ab oder zu.
Trainieren Sie, bis Sie beim Bankdrücken die 100Kg-Marke erreichen.
Essen Sie keine Süßigkeiten mehr.

Entscheiden Sie, wer noch an Ihrem Ziel beteiligt ist. Ein guter Weg, um sicherzustellen, dass Ihr Ziel spezifisch genug ist, ist die Beantwortung der sechs „W“-Fragen: Wer, was, wann, wo, was, warum. Beginnen Sie damit, sich zu fragen, wer sonst noch involviert ist.

Wenn es Ihr Ziel ist, Gewicht zu verlieren, dann lautet die Antwort wahrscheinlich: Niemand außer Ihnen selbst. Aber für einige Ziele ist es notwendig, mit anderen zusammenzuarbeiten.

Um Gewicht zu verlieren, brauchen Sie vielleicht Hilfe oder einen Partner, mit dem Sie sich gemeinsam gegenseitig motivieren können.

Die grundlegende Frage ist, was für ein Ziel Sie eigentlich erreichen wollen.

Wenn Sie abnehmen wollen, ist dies ein guter Anfang, um die Frage „Was?“ zu beantworten, aber Sie sollten genauer sein! Wie viel Gewicht möchten Sie abnehmen?

Bestimmen Sie, wo dies geschehen soll. Definieren Sie einen Ort, an dem Sie an Ihrem Ziel arbeiten werden.

Wenn Sie abnehmen wollen, könnten Sie am Arbeitsplatz (in der Mittagspause spazieren gehen), zu Hause (Fitnesstraining oder Gewichtheben, gesunde Ernährung) oder in einem Fitnessstudio trainieren.

Überlegen Sie sich, wann dies geschehen wird. Legen Sie einen realistischen Zeitrahmen oder eine realistische Frist fest, innerhalb derer Sie Ihr Ziel erreichen wollen. Dies wird in einer späteren Phase des Zielsetzungsprozesses eine noch grössere Wirkung haben. Im Moment reicht es aus, das große Ganze im Blick zu haben.

Wenn es Ihr Ziel ist, 10 Kilo abzunehmen, können Sie das wahrscheinlich in einigen Monaten erreichen. Wenn Ihr Ziel dagegen ein Physikstudium ist, wäre ein vernünftiger Zeitrahmen einige Jahre.

Im Beispiel des fitter werdens bedeutet das, einen genauen Zeitplan für die Gewichtsabnahme aufzustellen und auch festzulegen, zu welcher Tageszeit und wie oft Sie trainieren wollen.

Bestimmen Sie, welche Anforderungen und Einschränkungen Teil des Prozesses sein werden, mit anderen Worten: Was müssen Sie tun, um Ihr Ziel zu erreichen? Auf welche Hindernisse werden Sie wahrscheinlich stoßen?

Wenn es Ihr Ziel ist, Gewicht zu verlieren, wären Sport und gesunde Ernährung die Voraussetzungen. Die Hindernisse könnten Ihre eigene Abneigung gegen Bewegung oder Ihre Liebe zu Süßigkeiten sein.

Ein weiteres Hindernis könnte sein, dass Sie kein Geld für ein Trainingszentrum haben, ein verletztes Knie, eine unsichere Nachbarschaft, die es Ihnen nicht erlaubt, abends das Haus zu verlassen. Suchen Sie in diesem Fall nach Lösungen, damit Sie trotzdem trainieren können.

Überlegen Sie sich, warum Sie sich dieses Ziel gesetzt haben. Schreiben Sie die genauen Gründe und Vorteile dieses Ziels auf. Wenn Sie wissen wollen, ob das Ziel, das Sie sich gesetzt haben, Ihre Wünsche wirklich befriedigen wird, ist es sehr wichtig, das „Warum“ zu verstehen.

Stellen Sie sich zum Beispiel vor, dass es Ihr Ziel ist, 10 Kilo abzunehmen. Sie denken über den Grund dafür nach und kommen zu dem Schluss, dass Sie attraktiver werden wollen. Wenn Ihr eigentliches Ziel die Attraktivität und nicht die Gesundheit ist, müssen Sie vielleicht über andere Wege nachdenken, um dieses Ziel zu erreichen. 

Wenn jedoch 10 Kilo abnehmen gut für Ihre Gesundheit ist, dann schreiben Sie diesen Grund auf.

Machen Sie Ihr Ziel messbar (M)

Setzen Sie sich einen „Maßstab“, um Ergebnisse messbar zu machen. Es ist nun Ihre Aufgabe, die Kriterien für den Erfolg festzulegen. Dadurch wird es Ihnen leichter fallen, Ihren Erfolg zu messen, und Sie werden wissen, wann Sie Ihr Ziel erreicht haben.

Ihre Kriterien können quantitativ (auf der Grundlage von Zahlen) oder beschreibend (auf der Grundlage der Beschreibung eines bestimmten Ergebnisses) sein.

Wenn möglich, kennzeichnen Sie Ihr Ziel mit spezifischen Zahlen. Auf diese Weise wissen Sie sicher, ob Sie zurückgefallen sind oder auf dem richtigen Weg sind.

Wenn Ihr Ziel beispielsweise darin besteht, Gewicht zu verlieren, könnten Sie Ihr Ziel quantifizieren, indem Sie sagen, dass Sie 15 Kilo abnehmen möchten. Wenn Sie Ihr aktuelles Gewicht kennen, können Sie leicht feststellen, wann Sie Ihr Ziel erreicht haben. Eine beschreibende Version dieses Ziels wäre zum Beispiel: „Ich möchte wieder in die Jeans passen, die ich vor fünf Jahren getragen habe“. So oder so, Ihr Ziel ist messbar.

Stellen Sie Fragen, um Ihr Ziel einzugrenzen. Es gibt eine Reihe von Fragen, die Sie sich stellen können, um sicherzustellen, dass Ihr Ziel so messbar wie möglich ist. 
Zum Beispiel:

– Wie viel Gewicht möchte ich abnehmen?“
– Wie viele Tage pro Woche möchte ich ins Fitnessstudio gehen?

Verfolgen und messen Sie Ihre Fortschritte. Wenn Sie messbare Ziele haben, ist es leicht festzustellen, ob Sie Fortschritte gemacht haben.

Wenn Ihr Ziel zum Beispiel darin besteht, 5 Kilo abzunehmen, und Sie haben 3 Kilo abgenommen, dann wissen Sie, dass Sie es fast erreicht haben. Wenn auf der anderen Seite ein Monat vergangen ist und Sie nur ein halbes Kilo abgenommen haben, könnte dies ein Zeichen dafür sein, dass Sie Ihre Strategie ändern müssen.

Führen Sie eine Art Tagebuch und notieren Sie sich z.b was Sie am Tag essen.

Dies ist eine gute Möglichkeit, Ihre Fortschritte und Zwischenergebnisse sowie die Gefühle, die Sie während des Prozesses haben, festzuhalten. Versuchen Sie, 10 Minuten pro Tag in Ihr Tagebuch zu schreiben. Das kann Ihnen helfen, die Dinge im Blick zu behalten, und es kann auch den Stress abbauen, den Ihre Bemühungen für Sie bedeuten können.

Stellen Sie sicher, dass das Ziel erreichbar ist (A)

Seien Sie sich Ihrer Grenzen bewusst. Sie wollen sicherstellen, dass das Ziel, das Sie sich gesetzt haben, auch tatsächlich erreicht werden kann. Andernfalls könnten Sie entmutigt werden.

Machen Sie sich die Grenzen und Hindernisse bewusst und ob Sie in der Lage sind, sie zu überwinden. Um ein Ziel zu erreichen, müssen Sie Herausforderungen annehmen. Die Frage, die Sie sich hier stellen müssen, ist, ob Sie Ihr Ziel angesichts dieser Herausforderungen realistischerweise erreichen können.

Seien Sie realistisch, wenn es darum geht, wie viel Zeit es dauert, Ihre Ziele zu erreichen. Seien Sie auch in Bezug auf Ihren persönlichen Hintergrund, Ihr Wissen und mögliche körperliche Einschränkungen realistisch. Denken Sie realistisch über Ihr Ziel nach, und wenn Sie glauben, dass Sie es in Ihrer gegenwärtigen Lebenssituation nicht wirklich erreichen können, setzen Sie sich ein neues Ziel. Eines, das für Sie in der Gegenwart erreichbar ist.

Stellen Sie sich zum Beispiel vor, dass Sie abnehmen wollen. Wenn Sie auch nur ein wenig Zeit pro Woche mit Sport verbringen können und wenn Sie bereit sind, Ihre Ernährung umzustellen, dann ist eine Gewichtsabnahme von 10 Kilo in sechs Monaten wahrscheinlich machbar. 25 Kilo sind viel schwieriger zu erreichen, vor allem, wenn es Hindernisse gibt, die Sie daran hindern könnten, regelmäßig Sport zu treiben.

Es ist eine gute Idee, alle wahrscheinlichen Einschränkungen aufzuschreiben, wenn Sie Ihre Pläne evaluieren. Das wird Ihnen helfen, sich ein vollständiges Bild von der Aufgabe zu machen, vor der Sie stehen.

Beurteilen Sie, wie engagiert Sie sind. Selbst wenn ein Ziel theoretisch erreichbar ist, müssen Sie sich dafür einsetzen, die notwendigen Anstrengungen zu unternehmen, um es zu erreichen. Stellen Sie sich die folgenden Fragen:

– Sind Sie bereit, sich für Ihr Ziel zu engagieren?

– Sind Sie bereit, Aspekte Ihres Lebens dramatisch zu verändern oder zumindest anzupassen?

– Wenn nicht, gibt es ein leichter zu erreichendes Ziel, auf das Sie hinarbeiten wollen?

Ihr Ziel und Ihr Engagement sollten zusammenpassen. Vielleicht fällt es Ihnen am Anfang leichter zu sagen, dass Sie 10 Kilo abnehmen wollen, während 25 Kilo Ihnen vielleicht überwältigend erscheinen. Seien Sie ehrlich zu sich selbst, wenn es darum geht, welche Veränderungen Sie wirklich bereit sind, vorzunehmen.

Setzen Sie sich ein Ziel, das Sie erreichen können. Wenn Sie über die Herausforderungen nachgedacht haben, vor denen Sie stehen, passen Sie Ihr Ziel entsprechend an.

Wenn Sie zu dem Schluss kommen, dass Ihr gegenwärtiges Ziel erreichbar ist, können Sie zum nächsten Schritt übergehen. Wenn Sie aber entscheiden, dass es kein realistisches Ziel ist, müssen Sie daran denken, es neu auszurichten. Das bedeutet nicht, dass Sie es ganz aufgeben müssen. Es bedeutet nur, dass Sie Ihr Ziel an Ihre Realität anpassen müssen.

Machen Sie Ihr Ziel relevant (R)

Denken Sie darüber nach, was Sie wollen. Die Relevanz eines Ziels hat viel mit seiner Erreichbarkeit zu tun. Das ist das „R“ in SMART. Die Frage, die Sie sich hier stellen müssen, ist, ob dieses Ziel für Sie als Person erfüllend sein wird.

Dies ist ein Moment, in dem Sie zur Frage nach dem „Warum“ zurückkehren sollten. Fragen Sie sich, ob dieses Ziel wirklich Ihre Wünsche erfüllt oder ob es ein anderes Ziel gibt, das für Sie wichtiger ist.

Stellen Sie sich zum Beispiel vor, dass Sie sich an Universitäten bewerben. Das Ziel ist erreichbar. Aber wenn es sich nicht um eine Studienrichtung oder ein Umfeld handelt, in dem Sie glücklich sein werden, dann sollten Sie vielleicht darüber nachdenken, Ihr Ziel anzupassen. 

Denken Sie über Ihre anderen Ziele und Umstände nach. Es ist auch wichtig, darüber nachzudenken, wie Ihr Ziel mit den anderen Plänen in Ihrem Leben zusammenpasst. Pläne, die miteinander in Konflikt stehen, werden lösbare Probleme verursachen.

Mit anderen Worten: Es ist wichtig zu entscheiden, ob Ihr Ziel mit dem Rest Ihres Lebens zusammenpasst.

Stellen Sie sich zum Beispiel vor, dass es Ihr Ziel ist, an eine Spitzenuniversität zu gehen. Aber Sie wollen in den nächsten Jahren auch den Familienbetrieb übernehmen. Insbesondere wenn das Unternehmen nicht in der Nähe einer Spitzenuniversität angesiedelt ist, entsteht ein Konflikt. Sie werden eines oder beide dieser Ziele überdenken müssen.

Passen Sie Ihr Ziel entsprechend seiner Relevanz an. Sobald Sie sich entschieden haben, dass Ihr Ziel relevant ist und gut zu Ihren anderen Plänen passt, können Sie zum letzten Schritt übergehen. Wenn nicht, werden Sie noch einige Änderungen vornehmen müssen.

Wenn Sie sich nicht sicher sind, tun Sie das, wofür Sie sich begeistern können. Ein Ziel, das Ihnen viel wert ist, wird sowohl relevanter als auch erreichbarer sein als eines, an dem Sie nur irgendwie interessiert sind. Ein Ziel, das Ihre Träume erfüllt, wird für Sie viel motivierender und wertvoller sein als ein Ziel, das Sie nur ein bissjen interessiert.

Aber denken Sie bitte daran: 
– Jagen Sie keine Schäume und träumen Sie bitte nicht zu lange.

Das Ziel zeitlich begrenzen (T)

Legen Sie einen Zeitrahmen fest. Das bedeutet, dass Ihr Ziel eine Frist haben sollte oder dass es ein festes Datum für seine Erreichung geben sollte.

Das Erstellen eines Zeitplans für Ihr Ziel hilft Ihnen, die notwendigen Schritte zu identifizieren und zu befolgen, um es zu erreichen. Er beseitigt die nebulöse Eigenschaft „irgendwann in der Zukunft“, die manchmal mit guten Absichten einhergeht.

Wenn Sie keinen Termin festlegen, gibt es keinen internen Druck, dieses Ziel zu erreichen. Deshalb tritt er oft in den Hintergrund.

Setzen Sie sich Zwischenziele, die Sie erreichen wollen. Besonders wenn Ihr Ziel sehr langfristig ist, kann es sinnvoll sein, es in kleinere Zwischenziele zu unterteilen. Auf diese Weise können Sie Ihre Fortschritte messen und das Ziel überschaubar halten.

Wenn Ihr Ziel zum Beispiel darin besteht, in den nächsten fünf Monaten 10 Kilo abzunehmen, könnten Sie sich ein Ziel von einem halben Kilo pro Woche setzen. Das ist weniger einschüchternd und gibt Ihnen einen Anreiz, sich permanent anzustrengen, anstatt in den letzten Monaten fanatisch zu versuchen, viel abzunehmen. Sie könnten eine App herunterladen, die Ihre Ernährung und Fitness überwacht, um sicherzustellen, dass Sie jeden Tag die notwendigen Schritte unternehmen, um Ihr Ziel zu erreichen. Und wenn sich das als zu viel für Sie herausstellt, können Sie jederzeit zurückgehen und Ihr Ziel überdenken, um es erreichbarer zu machen.

Konzentrieren Sie sich sowohl auf die langfristige als auch auf die kurzfristige Perspektive. Stetige Fortschritte auf dem Weg zu Ihren Zielen bedeuten, dass Sie immer ein Auge auf die Gegenwart und ein Auge auf die Zukunft haben. Vielleicht fragen Sie sich innerhalb des von Ihnen gesetzten Zeitrahmens:

„Was kann ich heute tun, um mein Ziel zu erreichen?

Wenn es mein Ziel ist, in fünf Monaten 10 Kilo abzunehmen, dann könnte ein tägliches Ziel sein, jeden Tag 30 Minuten zu trainieren. Ein weiteres Ziel könnte es sein, gesunde Snacks wie Früchte und Nüsse anstelle von Kartoffelchips zu essen.

Was kann ich in den nächsten drei Wochen tun, um mein Ziel zu erreichen? Hier könnte die Antwort ein detaillierter Mahlzeitenplan oder ein Fitnessplan sein.

Was kann ich auf lange Sicht tun, um mein Ziel zu erreichen? Hier werden Sie sich bemühen, nicht wieder an Gewicht zuzunehmen. Sie werden sich langfristig auf einen aktiven Lebensstil mit einer gesunden Ernährung konzentrieren. Sie könnten zum Beispiel darüber nachdenken, einem Fitnessstudio oder Sportverein beizutreten.

Tipps

Machen Sie eine Liste der wichtigsten Zwischenziele auf dem Weg zu Ihrem langfristigen Ziel. Für jeden Meilenstein können Sie eine Belohnung erfinden. Kleine Anreize werden Ihnen helfen, motiviert zu bleiben.

Versuchen Sie, eine Liste von Personen und Ressourcen zu erstellen, die Sie zum Erreichen Ihres Ziels benötigen. Das kann Ihnen helfen, strategisch vorzugehen, wenn es darum geht, die richtigen Schritte auf dem Weg zu Ihrem Ziel zu unternehmen.

Denken Sie daran, dass es mal Tage gibt, an denen Sie eher wenig Lust haben, Ihren Tagesablauf optimal umzusetzen und Sie die To-Do’s, die zum erreichen des Ziels notwenidg sind, nicht befolgen werden. Das ist völlig in Ordnung. Glauben Sie auch, dass wenn Sie wissen, dass Sie ca 100 Tage brauchen um 10 Kilo abzunehmen, Sie Diese 100 Tage nicht mit eiserner Disziplin durchhalten müssen. Sie müssen nur am Anfang konsequent zu sich sein. Der Rest stellt sich dann automatisch ein.

Auch sollten Sie, wenn Sie sich mal unwohl fühlen, nicht wieder in Ihre alten Muster verfallen und Ihr Ziel dadurch aus den Augen verlieren. Reißen Sie sich zusammen und seien Sie nach Ablauf Ihre festgelegten Frist, Stolz auf sich und Ihre Leistung. Sie haben sich selbst bewiesen, dass Sie über längere Zeit etwas verfolgt haben, dass sich auf IHR Leben auswirkt und es damit positiv einkleidet.
Auch wenn Sie Ihr Ziel beim ersten Mal nicht direkt erreichen, haben Sie für das nächste Mal viel dazugelernt und können somit beim nächsten Mal besser planen.
Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen und die meisten Menschen kochen nur mit Wasser.

Schaffen Sie nicht so viele Ziele, dass es unmöglich wird, Prioritäten zu setzen. Sie werden das Gefühl haben, dass Sie nichts erreichen, und Sie werden sich überfordert fühlen.

Denken Sie in Zukunft bitte daran.

-Häufig gestellte Fragen-

F.A.Q

Was soll ich hier tun?

Wähle ein Themengebiet oder einen Inhalt aus und lerne innerhalb des Themenbereichs, in diesem,dein Problem aktiv anzugehen.
Du findest in jeder Rubrik kostenlose Inhalte, passend zu deiner Problemstellung.
Bei wichtigen Fragen, hast du auch die Möglichkeit, unserem Support zu schreiben.

Wie genau unterstützt ihr mich?

Ganz einfach. Unter jeder Rubrik findest du, die für dich passenden Inhalte. Klicke darauf und lass dich inspirieren. Lass dich verzaubern und lebe endlich das Leben, welches du verdienst. Der Rest klärt sich von selbst. Versprochen!
Zeit

E-Lifestore24.com

- Mehr Zeit für die schönen Dinge -

,,Unsere größte Schwäche liegt im Aufgeben. Der sicherste Weg zum Erfolg ist immer, es noch einmal zu versuchen." T. A Edison

Werbung

Erlebnisse verschenken

Werbung

Ebay 40% ggü. UVP auf Küchenware sparen

Werbung

Die neue IPhone 12-Serie

Zeit

E-Lifestore24.com

-Mehr Zeit für die schönen Dinge